Denkanstöße

 

 

13willhelmapict0947

 

 

 

Es kommt für jeden der Augenblick der Wahl und der Entscheidung: Ob er sein eigenes Leben
führen will, ein höchst persönliches Leben in tiefster Fülle, oder ob er sich zu jenem falschen,
seichten, erniedrigenden Dasein entschließen soll, das die Heuchelei der Welt von ihm begehrt.

Oscar Wilde
Irischer Schriftsteller
1854 - 1900

Die Spielregeln des Lebens verlangen von uns nicht, dass wir um jeden Preis siegen,
wohl aber, dass wir den Kampf niemals aufgeben.

Viktor Emil Frankl * 26. März 1905 in Wien; † 2. September 1997 , Österreichischer Neurologe und Psychater


Während ich mich an einem schwülen Tag auf
den trägen Wassern des Sees treiben lasse,
höre ich fast auf zu leben und fange an zu sein.


Henry David Thoreau , * 12. Juli 1817 in Concord, Massachusetts; † 6. Mai, Amerikanischer Schriftstelle und Philosoph



Wer aufrecht seinen Weg sucht, stets seinem Gewissen
verantwortlich, dem dürfen wir unsere Achtung nicht
versagen, er mag mit uns oder gegen uns gehen.


Robert Bosch
Gründer der Robert Bosch AG, Erfinder und Stifter
für gemeinnützige Zwecke
23.09.1861-12.03.1942


Ich habe die Angst
als zum Leben gehörig akzeptiert
- vor allem die Angst vor Veränderung -
und ich habe weitergemacht,
obwohl mir das Herz klopfte und mir zurief:
Geh zurück!


Erica Jong
Amerikanische Schriftstellerin
geb. 1942